CDU Nordhorn: Klimaschutz wichtig für Nordhorn

Kritik der Grünen „ungeheuerlich“
Die CDU Nordhorn zeigt sich verwundert über die jüngste Pressemitteilung der Grünen, die das Auslaufen des Klimaschutzmanagements kritisieren. Andre Mülstegen, Fraktionsvorsitzender der CDU dazu: „Wir haben innerhalb der Fraktion lange diskutiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass das Klimaschutzumanagement in der aktuellen Form keine Zukunft bei der Stadt Nordhorn haben kann“. Die CDU verweist in diesem Zusammenhang auf das funktionierende Klimaschutzmanagement beim Lankreis
und erhofft sich Synergieeffekte durch eine zentrale Aufgabenwahrnehmung. „Auch die Idee einer Klimaschutzagentur, die zentral für Kreis und Gemeinden Aufgaben wahrnimmt, wurde in der Fraktion diskutiert“, so Mülstegen. Insofern ist die Entscheidung gegen eine Verlängerung der Stelle keine Entscheidung gegen den Klimaschutz, sondern vielmehr eine Entscheidung für die künftige Bünderlung der Kompetenzen beim Landkreis. mehr…

Mit Helmut Kohl verlässt uns ein außerordentlicher Europäer

Mit großer Trauer reagiert die Grafschafter CDU auf die Meldung vom vergangenen Freitag, dass der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl verstorben ist. Helmut Kohl war von 1982 bis 1998 Kanzler der Bundesrepublik Deutschland und ist bereits vor seinem Tod als Kanzler der Deutschen Einheit in die Geschichte eingegangen. Kohl hatte die Weichen gestellt für einen der glücklichsten Momente der deutschen Geschichte. „Sein Vermächtnis bleibt aber auch das konsequente Eintreten für die europäische Einigung.“, sagt der Vorsitzende der Grafschafter Christdemokraten Reinhold Hilbers, der ihn als außerordentlichen Europäer beschreibt. Insbesondere eine Grenzregion wie die Grafschaft Bentheim habe von seinem Handeln als Europäer immer wieder profitiert. Von der Grenzöffnung bis zur Einführung des Euros erleben die Grafschafterinnen und Grafschafter die Erfolge von Helmut Kohl Tag für Tag. Beides hätte es ohne Kohl nicht gegeben.

Helmut Kohl war eine der großen Persönlichkeiten der CDU. Er war geprägt von klaren Wertvorstellungen. Das christliche Menschenbild, die Freiheit und die Verantwortung des Einzelnen waren ihm wichtig. „Das wird auch nach seinem Tod bleiben.“, ist Hilbers sich sicher. Der Partei bleibt aber auch der Besuch des damaligen Bundeskanzlers im Jahr 1983 in Nordhorn in besonderer Erinnerung. Dort hatte Kohl im Wahlkampf für sich und die CDU geworben und die anschließende Bundestagswahl gewonnen.

Veröffentlicht am 19. Juni 2017 – von Till Meickmann

Denis Herold bleibt Vorsitzender der CDU Nordhorn-West

 

v.l.n.r.: L. Arends, B. Geers, M. Weigel, D. Herold, T. Grossmann, G. Beck, M. ten Wolde, G. Lödden, A. Mülstegen, A. Stegemann

Zur  turnusgemäßen Wahl  des Vorstandes kam vor einigen Tagen der CDU-Ortsverband Nordhorn-West zusammen. Weiterhin Vorsitzender bleibt Dr. Denis Herold. Stellvertretende Vorsitzende sind Gert Lödden und Gudrun Beck, zu Beisitzern wurden Torsten Grossmann und Marvin Weigel gewählt. Des Weiteren gehören die Mandatsträger des Ortsverbandes zum Vorstand. Dies sind Maria ten Wolde (Stadtrat) und Andre Mülstegen (Stadtrat und Kreistag) sowie Thomas Heils (Kreistag). Aus dem Vorstand wurden Bärbel Geers und das langjährige Vorstandsmitglied Lambertus Arends verabschiedet.
Schwerpunkte der politischen Arbeit in den letzten zwei Jahren waren der Kontakt mehr…

CDU fordert Optimierung der Fahrradabstellplätze in der Innenstadt

„Situation an Bentheimer Torbrücke muss verbessert werden"
Fahrradfahren ist in Nordhorn selbstverständlich. Über stetige Verbesserungen eines „fahrradfreundlichen Nordhorns" diskutiert die Stadt beispielsweise in dem Arbeitskreis der fahrradfreundlichen Kommunen. Im Sommer ist die Kreisstadt dann Treffpunkt des „1. Grafschafter Fietsen-Festival" am Kloster Frenswegen. Fahrradfreundlichkeit kommt jedoch nicht von allein, sondern ist ein Prozess von Verwaltung, Politik und Bürgern. „Nordhorn kann nur dann noch fahrradfreundlicher werden, wenn neue Ideen diskutiert werden", so Gert Lödden, Fraktionsgeschäftsführer der CDU. mehr…

CDU stößt mit Vorschlag zur Änderung der „Post-Ampel“ vor

Vor-Ort-Inspektion: Andre Mülstegen, Dr. Denis Herold und Gert Lödden

„Fahrradfreundliche Ampelschaltung Ziel der CDU-Fraktion“
Die CDU-Fraktion im Nordhorner Stadtrat hat für den anstehenden Ausschuss für Verkehr und Umwelt einen Antrag zur Verbesserung der Situation an der Kreuzung Stadtring / Denekamper Straße / Bahnhofstraße („Postampel“) eingereicht. Nach dem Vorschlag des Fraktionsvorsitzenden Andre Mülstegen soll auf den drei Rechtsabbiegespuren für Radfahrer und Fußgänger ein permanentes Grün gezeigt werden, während KfZ-Nutzer durch Kontaktschleifen das Grün erst anfordern müssen.  mehr…

Albert Stegemann, MdB beim Bürgergespräch NOH-Nord

„Aus der Hauptstadt in den Norden Nordhorns“ lautete die Überschrift des kürzlich durchgeführten Bürgergesprächs mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann. Über 40 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung des CDU Ortsverbands Nordhorn-Nord nach Bimolten und diskutierten gut drei Stunden in lockerer Runde mit dem hiesigen Abgeordneten.
Zu Beginn berichtete Albert Stegemann, MdB über seine Arbeit und die aktuellen in Berlin diskutierten Themen. Schwerpunkt dabei mehr…

CDU: Freies WLAN ausbauen

Die CDU Fraktion im Rat der Stadt Nordhorn setzt sich für einen Ausbau des vorhandenen WLAN Netzes in der Kreisstadt aus. Dafür wurde kürzlich ein entsprechender Antrag bei der Stadtverwaltung eingereicht, der im Rahmen der nächsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus (WTA) diskutiert wird.
„Aus unserer Sicht sollte die Stadt mit Hilfe eines Förderprogrammes, welches vom Land Niedersachsen mit Unterstützung des Breitbandkompetenzzentrum angelegt hat, nutzen", so Gert Lödden, Fraktionsgeschäftsführer und Vorsitzender des WTA. mehr…

Wohnen in Nordhorn – Leerstand oder Mangel an Raum?

Mit dem Wohnraumversorgungskonzept hat die Grafschaft Bentheim der Verwaltung und der Politik ein Gutachten vorgelegt, das künftige Einwohnerzahlen und Wanderungsbewegungen in der Grafschaft abbildet und konkrete Schlüsse für die Bedarfe und Entwicklungsmöglichkeiten der Stadt Nordhorn in den Bereichen des Wohnens ermöglicht.
Wir laden Sie daher ein, am Donnerstag, den 6. April 2017 um 19.30 Uhr im In-Side-Hotel, Bernhard-Niehues-Straße 12, 48529 Nordhorn, einen Blick auf die Zukunft des Wohnens in Nordhorn zu werfen.  mehr…

CDU-Ortsverband Nordhorn-West besucht die Waldschule

Vor Kurzem hat der Vorstand der CDU Nordhorn-West die Waldschule besucht. Dem CDU-Ortsverband ist ein reger Austausch mit den Schulen, Vereinen, Unternehmen und Institutionen ein besonderes Anliegen. Die Schulleiterin Frau  Klemp informierte die CDU-Vertreter vor Ort über die räumliche Unterbringung, das pädagogische Konzept, die Verkehrssituation und die Ganztagsbetreuung. mehr…

Zukunft der verkaufsoffenen Sonntage in Nordhorn gefährdet?

CDU ist in Sorge um den Einzelhandelsstandort Nordhorn während des Holschenmarktes und des „Nordhorner Oktobers“
Mit Sorge hat die CDU Nordhorn die Information aufgenommen, dass von der Stadt Nordhorn im Jahr 2017 keine verkaufsoffenen Sonntage zu gelassen werden sollen. Die Stadt reagiere damit auf die angeblich unklare Rechtslage und bezieht sich dabei auf eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Osnabrück aus dem Januar, welche dazu geführt hatte, dass der „Nordhorner Neujahrsgruß“ und damit der verkaufsoffene Sonntag nicht wie geplant stattfinden konnte. VVV und Geschäftsleute hatten bereits in Werbung investiert und bleiben nun auf den Kosten sitzen!“, so der Fraktionsvorsitzende Andre Mülstegen gegenüber den GN. mehr…

Seite 1 von 3612345...102030...Letzte »