Der CDU Nordhorn ist die Entwicklung der Lindenallee und der umliegenden Wohnbereiche ein wichtiges Anliegen.

lindenalleeEinkaufsgewohnheiten verändern sich und in Folge dessen geht die Bedeutung der Lindenallee als Einkaufsstraße immer weiter zurück. Dies belegt auch das neu aufgestellte Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Nordhorn, welches die Lindenallee als einen Nahversorgungsbereich einstuft. Die CDU Nordhorn hält es gleichwohl für dringend geboten, dass die Einkaufsstraße Lindenallee als Zentrum des Stadtteils Blumensiedlung städtebaulich und gestalterisch aufgewertet wird.

Vertreter der IG Lindenallee haben im Austausch mit CDU/FDP-Kommunalpolitikern ihre Vorstellungen bezüglich einer Weiterentwicklung des Gebietes benannt. Danach müsse der bevölkerungsstarke Raum in den Wohngebieten zwischen dem Westen der Denekamper Straße und nördlich des Ootmarsumer Wegs als Nahversorgungszentrum städtebaulich durch eine neue Bauleitplanung neu aufgestellt werden, ohne mit dem innerstädtischen Zentrum zu konkurrieren. Auch müsse die Lindenallee gestalterisch mit der Schaffung von Platzcharaktern aufgewertet werden, um dadurch die Aufenthaltsqualität zu steigern. Ferner müssten mehr Parkplätze geschaffen werden. Die Vertreter der IG Lindenallee wünschten die Abhaltung von regelmäßigen Wochenmärkten, wie sie in der Innenstadt und in der Blanke erfolgreich durchgeführt werden.

Um gemeinsam mit allen Beteiligten und Interessierten mögliche Maßnahmen und Wege zur „Aufwertung der Lindenallee“ zu erörtern, laden wir Sie herzlich zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein.

Der Termin findet statt am

Dienstag, den 16.04.2013 um 19:00 Uhr
Hotel Mack, Denekamper Straße

Wir würden uns freuen, Sie an diesem Tag begrüßen zu dürfen. Sie dürfen auch gerne weitere interessierte Personen mitbringen.
Da für die Organisation die ungefähre Teilnehmerzahl benötigen, wären wir für eine Anmeldung per Anruf oder per E-Mail dankbar.