Denis Herold neuer Vorsitzender der CDU Nordhorn-West

vorstand-cdu-noh-west_2

Von links nach rechts: Erika Meier-Schinke, Maria ten Wolde, Reinhold Volken, Lambertus Arends, Gert Lödden, Denis Herold, Andre Mülstegen, Marianne Brandt, Michael Bült Es fehlen: Johannes Kramer, Lambert Rakers, Michael Rilke

 Einsatz für das Gewinnen der Ratsmehrheit und für den Kandidaten Frans Willeme

Neuer Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Nordhorn-West ist der 32-jährige Diplom-Verwaltungswirt Denis Herold. Das ergab eine Neuwahl des Vorstandes während der letzten Mitgliederversammlung. Herold löst damit den bisherigen Vorsitzenden Johannes Kramer ab, der aus beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorsitz kandidierte. Herold wird bei seiner Tätigkeit von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Marianne Brandt und Lambertus Arends sowie den Beisitzern Michael Bült und Gert Lödden unterstützt. Des Weiteren gehören die Mandatsträger des Ortsverbandes als kooptierte Mitglieder zum Vorstand. Das sind aus dem Rat der Stadt die Ratsmitglieder Erika Meier-Schinke, Maria ten Wolde, Andre Mülstegen und Reinhold Volken, die Kreistagsabgeordneten Johannes Kramer und Lambert Rakers sowie Michael Rilke als Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. „Es ist uns mit der Wahl des Vorstandes gelungen, ein breites Berufs- und Alterspektrum abzudecken“, so Herold.

Der neue Ortsvorsitzende Herold bedankte sich im Namen des alten Vorstandes bei seinem Vorgänger Kramer für seine engagierte Arbeit in den letzten Jahren. Schwerpunkte waren die Verbesserung des örtlichen Verkehrs, vielfältige Kontakte zu ansässigen Betrieben im Gewerbe- und Industriepark sowie die Errichtung eines dritten Gartenabfallplatzes in Nordhorn zur Entlastung des vorhandenen Platzes am Resum.

In den nächsten Wochen stehe der Kommunalwahlkampf im Mittelpunkt der politischen Tätigkeit. Dabei möchte der CDU-Ortsverband Nordhorn-West nach den Worten seines Vorsitzenden seinen Beitrag dazu leisten, die Mehrheit im Rat der Stadt zu erreichen und gleichzeitig dafür sorgen, dass mit dem Juristen Frans Willeme ein versierter Verwaltungsexperte Bürgermeister von Nordhorn wird. Ferner soll die CDU-Mehrheit im Kreistag gehalten werden und Friedrich Kethorn seine erfolgreiche Landratstätigkeit fortsetzen können.

Anschließend werden gemeinsam die Schwerpunkte der künftigen Arbeit entwickelt. Herold, der zugleich auch stellvertretender Vorsitzender der Nordhorner Jungen Union ist, bezeichnete als Hauptaufgabe des neuen Ortsvorstandes, Ansprechpartner für die Belange der Bürger zu sein. „Wir müssen unser Ohr am Puls der Bevölkerung haben, zuhören und uns kümmern“, erklärte er.