CDU-Fraktion fordert Familienzentrum auch in Nordhorn

Die CDU-Fraktion im Nordhorner Stadtrat spricht sich dafür aus, in Nordhorn ein Familienzentrum einzurichten. Im Landkreis wird dieses bereits vorangetrieben (GN berichtete). Die Stadt Nordhorn hat ein eigenes Jugendamt und ist aus diesem Grunde für die Einrichtung selbst verantwortlich.
"Wir werden in Kürze einen Antrag formulieren, der die Stadt Nordhorn dazu auffordert, ein Familienzentrum einzurichten und auch die entsprechenden Anträge beim Land Niedersachsen einzureichen", so Ursula Bahlo, familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion. mehr…

CDU kritisiert Verkehrsführung beim Ringcenter

Auf schärfste kritisiert die Nordhorner CDU die eben erst fertig gestellte Verkehrsführung im Bereich des Rawe – Ringcenters.
"Die Tatsache, dass man das Ringcenter vom Stadtring aus als Radfahrer oder Fußgänger nur über die Autospur  erreichen kann, entspricht einem Schildbürgerstreich" so Michael Rilke, CDU-Vorsitzender. Für eine Stadt,  in der Radfahrer- und Fußgängerfreundlichkeit als ausgesprochene Qualitätsmerkmale gelten, ist eine derartige Verkehrsplanung schlichtweg eine planerische Bankrotterklärung. mehr…

Stadtverband Nordhorn mit neuer Führung

Am Mittwoch, den 21.02.2007 wählte die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands Nordhorn Michael Rilke zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Peter Skutta und Erika Meier-Schinke gewählt.

Nordhorner CDU: Kreis und Stadt sollen Möglichkeiten von "Public Private Partnership" prüfen

"Mit Privatinvestoren Gymnasium bauen"

"PPP" heißt eine Zauberformel, mit der sich Kommunen bei angespannter Haushaltslage mit Hilfe privater Investoren politische Gestaltungsspielräume für Investitionen schaffen. "PPP" ("Public Private Partnership") kann aus Sicht des Nordhorner CDU-Stadtverbands eine Lösung sein, um teure Vorhaben wie die Kanalvision oder das zweite Gymnasium in Nordhorn zu verwirklichen.
Nordhorn. Bereits im August vergangenen Jahres hatten die Stadtverbands-Vorsitzende Erika Meier-Schinke und ihr Stellvertreter Peter Skutta angekündigt, angesichts der angespannten städtischen Haushaltslage "nach neuen Wegen zu suchen, um die Handlungsfähigkeit der Stadt sicher zu stellen, ohne ausschließlich immer nur die Bürger zu belasten". mehr…

Neuwahl des Vorstands

Am Mittwoch, den 21.02.2007, wählt die Mitgliederversammlung der CDU Nordhorn einen neuen Vorstand. Die Veranstaltung findet um 20.00 Uhr im Hotel am Stadtring statt.

Zu wählen sind die/der Vorsitzende und zwei Stellvertreter/innen.

CDU: Im nächsten Jahr Weichen richtig stellen!

CDU-Fraktion drängt auf Verwirklichung des kirchlichen Gymnasiums

Die CDU-Fraktion hat kürzlich auf der Klausurtagung den Haushalt der Stadt Nordhorn für das nächste Jahr beraten. Die Haushaltssituation der Stadt ist angespannt, es müssen Kredite für notwendige Investitionen aufgenommen werden. Nichts desto trotz müssen Ausgaben getätigt werden, um die Stadt voran zu bringen. Hierzu zählen zum Beispiel die Gelder zur Sanierung einer Kanalschleuse im Rahmen der Kanalvision, Projekte im Rahmen der Dorferneuerung Brandlecht-Hestrup aber auch die Aufwendungen für die Umgestaltung der Hauptstraße. Wichtig ist für die Fraktion, dass Innenstadt und Anbindung rechtzeitig zur Eröffnung des Rawe-Ring-Centers fertig gestellt sind. mehr…

CDU: "Radlerfrage" ist klar! Vorfahrt für Radfahrer in Nordhorns Kreisverkehren

CDU-Fraktion für einheitliche Regelung

Mit großer Verwunderung nahm die CDU-Fraktion den GN-Artikel vom 24.11.06 zur Kenntnis. Aus dem Artikel war zu erfahren, dass die Vorfahrtsregelung am Kreisverkehr Postdamm / Euregiostraße wieder offen sei. mehr…

Andre Mülstegen neuer Fraktionsvorsitzender

Die CDU-Fraktion im Stadtrat hat für die neue Ratsperiode ihren Vorstand gewählt.

Fraktionsvorsitzender ist André Mülstegen, seit 10 Jahren Mitglied im Stadtrat.

Seine Stellvertreter sind Ingrid Thole ( 5 Jahre Ratsmitglied) und Michael Rilke (10 Jahre Ratsmitglied).

Ausscheidende Ratsmitglieder wurden verabschiedet.

In der Ratssitzung am 2.11.06 wurden die ausscheidenden Ratsmitglieder verabschiedet.

Angelika Liu schied nach 10 Jahren und Arnold Bosmann nach 5 Jahren aus dem Rat aus.

Heinz Hehenkamp, Willi Niere und Lambert Rakers wurde die Ehrenbezeichnung Ehrenratsherr verliehen, da sie 15 Jahre und mehr dem Rat der Stadt Nordhorn angehörten.

Ende Oktober verabschiedete die CDU-Fraktion die Fraktionsmitglieder, die ihre Ratsarbeit beendet haben.

CDU-Fraktion stellt zwei Repräsentanten in der Stadt!

Ingrid Thole wurde zur stellvertretenden Bürgermeisterin, Ewald Mülstegen zum stellvertretenden Ratsvorsitzenden gewählt.

Drei Fraktionsmitglieder wurden für langjährige Arbeit im Stadtrat geehrt!

Reinhold Volken erhielt vom Niedersächsischen. Städtetag für mehr als 25 Jahre Ratstätigkeit eine Urkunde. Von der Stadt Nordhorn wurden Bernd Brink und Ewald Mülstegen für 15 Jahre Ratstätigkeit ausgezeichnet.

CDU: Weichen stellen für die "Kanalvision"

Die Nordhorner CDU will einmal mehr als Fürsprecher der "Kanalvision" Bewegung in die Diskussion um dieses Zukunftsthema bringen. Beim Kreisparteitag der Grafschafter Christdemokraten Ende Oktober brachte der CDU Stadtverband Nordhorn einen Antrag zum Thema "Umsetzung der Kanalvision" ein, den der Kreisparteitag der CDU einstimmig beschloss.
Die CDU-Stadtverbands-Vorsitzende Erika Meier-Schinke hatte den Antrag gestellt, dass sich die Grafschafter CDU "mit allem Nachdruck" auf regionaler und überregionaler Ebene dafür einsetzen soll, die Kanalvision zügig voran zu bringen. Erste Maßnahmen sollten kurzfristig erfolgen, um einen Anfang für den Wassertourismus in der Grafschaft zu machen.
Erika Meier-Schinke führte aus, dass Maßnahmen des Konzeptes Wasserstadt Nordhorn eine Attraktion im Tourismusgebiet Grafschaft Bentheim darstellen würden und die Entwicklung und Vermarktung der Region gemeinsam erfolgen müsse. Einzelne Maßnahmen des Konzeptes Wasserstadt könnten zeitnah umgesetzt werden. Damit Chancen auf dem konkurrierenden Tourismusmarkt nicht vertan würden, müsste zügig gehandelt werden, betonte Meier-Schinke.
Nach dem Motto des Parteitages "müssen die Weichen jetzt richtig gestellt werden".

CDU: Klares Bekenntnis zur Wasserstadt

"Wir werden alles daran setzen, dass sich der Tourismus zu einem wirtschaftlichen Standbein in Nordhorn entwickelt", betonte die CDU Bürgermeisterkandidatin Erika Meier-Schinke bei einer Bürgerversammlung im Ortsverband Mitte-Ost, zu der die Ortsvorsitzende Ingrid Thole eingeladen hatte. "Die erste Umsetzung der Idee Wasserstadt kann durch kleine Schritte schon jetzt begonnen werden", so Meier-Schinke. mehr…