CDU: Trimm-Dich-Pfad fehlt in Nordhorn

Ratsfraktion unterbreitet Standortvorschläge am Vechtesee oder Sportpark
Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Nordhorn greift eine ältere Diskussion auf: Die Christdemokraten werben für die Einrichtung eines Trimm-Dich-Pfades in Nordhorn. In einem Prüfauftrag an die Stadtverwaltung bringt die Fraktion zwei Standorte ins Spiel: Am Vechtesee oder am Sportpark. Der sportpolitische Sprecher der CDU, Denis Herold hierzu: „Wir haben uns jedoch nicht voreilig auf diese beiden Standorte festgelegt. Sollte die Verwaltung im Rahmen des Prüfauftrages dazu kommen, dass sich die beiden vorgeschlagenen Standorte aus bestimmten Gründen nicht eignen, werden wir auch andere Standorte diskutieren“.
Den Grund für den Antrag erläutert Carina Verwold, CDU-Ratsfrau wie folgt: „Sport ist im Trend. Deutschlandweit treiben immer weniger Menschen keinen oder nur selten Sport  " dies zeigt: Immer mehr Leute achten auf Ihre Gesundheit und betätigen sich sportlich. In Nordhorn können diese Personen auf ein breites Sportangebot zurückgreifen. Es fehlt jedoch ein Trimm-Dich-Pfad als Angebot für den Breitensport, der gegebenenfalls in Kombination mit anderen Sportangeboten genutzt werden kann“.
Die CDU möchte von der Verwaltung auch eine Kostenprognose für die Einrichtung eines Trimm-Dich-Pfades, damit das Projekt in den Haushaltsplanberatungen im Jahr 2019 berücksichtigt werden kann. Bei der konkreten Umsetzung ist die CDU offen: „Wir könnten uns zum Beispiel ein Motto vorstellen, in dem sich der Trimm-Dich-Pfad eng mit einem Naturerlebnis verbindet“, so Andre Mülstegen, Fraktionsvorsitzender der CDU Nordhorn weiter. Möglich wäre aus Sicht der CDU auch, dass die Planung eines Trimm-Dich-Pfades in Zusammenarbeit mit einer Schule als Schülerprojekt oder durch Studenten erfolgt.