CDU Nordhorn-West: „Wir erwarten Auskunft über Frensdorfer Schulgebäude“

CDU-Ortsvorstand von Nordhorn-West fragt: "Was ist mit der Verwertung?"

Der Ortsvorstand des CDU-Ortsverbandes Nordhorn-West erwartet eine umfassende Information der Stadtverwaltung über den Stand der Verwertungsmöglichkeiten des ehemaligen Schulgebäudes der Frensdorfer Schule an der Friedrich-Ebert-Straße. Bekanntlich steht dieses Gebäude seit dem vor einigen Jahren vorgenommenen Auszug der Hauptschule in den angebauten Teil der Freiherr-vom-Stein-Realschule an der Taunusstraße leer. Seinerzeit hatte während der Planungs- und Bauphase des über 5 Millionen teuren neuen Schulgebäudes die Verwaltung im Gegenzug eine Verwertung des aufgegebenen Frensdorfer Schulgebäudes zugesagt und damit eine zu erwartende Einnahme eingeplant.
Nach Kenntnis der CDU-Vertreter sollen Gespräche des Bürgermeisters und Vertretern der Stadtverwaltung mit Interessenten geführt worden sein, „aber wir halten es für ein Unding, dass über eine Verwertung hinter verschlossenen Türen verhandelt wird, ohne dass die Öffentlichkeit darüber unterrichtet wird“, kritisiert der neue Ortsvorsitzende Denis Herold. Deshalb müsse über den gegenwärtigen Sachstand von der Verwaltung berichtet werden. Seit einigen Jahren stehe das Gebäude an der Friedrich-Ebert-Straße größtenteils leer und verursache dadurch noch zusätzliche Unterhaltungskosten, die nicht mehr zu verantworten seien. Dagegen müsse auf eine Einnahme zur teilweisen Finanzierung der Baukosten für den Anbau an der Taunusstraße bisher verzichtet werden.
Großes Interesse fand bei den Ortsvorstandsmitgliedern ein Bericht über den Besuch der Boule-Abteilung vom Sportverein VfL Weiße Elf auf der Anlage am Ootmarsumer Weg. Bürgermeisterkandidat Frans Willeme und Reinhold Volken vom städtischen Sportausschuss hatten dort auf Einladung des Boule-Abteilungsleiters Fredy van Gils Gespräche geführt und sich auf der neuen Boule-Anlage sportlich betätigt. Diese neue Sportart finde immer mehr Anklang. Dazu Willeme: „Boule ist ein toller Sport und eignet sich nicht nur für die ältere Generation, sondern ist auch sehr kommunikativ und sollte deshalb gefördert werden“.
Die nächste öffentliche Veranstaltung des CDU-Ortsverbandes Nordhorn-West ist am Freitag, 26. August, ab 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Nordhorn, Schulstraße 19. Hier wird sich Bürgermeisterkandidat Frans Willeme vorstellen, mit den Bürgern ins Gespräch kommen und seine Vorstellungen zur künftigen Tätigkeit in Nordhorn bekannt geben.