Archiv der Kategorie: Meldungen

Schluss mit Lärm und Bomben

Grafschafter Bürgermeister und der Landrat rufen Bevölkerung zu Protestaktionen auf

Die Menschen in der Grafschaft Bentheim sind durch den Bombenabwurfplatz Nordhorn Range seit über 60 Jahren weit über Gebühr belastet. Die Pläne der Vliegwiel Twente Maatschappij, den ehemaligen Militärflugplatz Twente zu einem Zivilflughafen auszubauen, bedeuten für die gesamte Grafschaft noch stärkere, unzumutbare Lärmbelästigungen. mehr…

„Energiesparen soll Nutzer belohnen“

CDU will Anreizmodell für Einsparungen bei Schulen und Vereinsheimen

gn Nordhorn. Die Nutzer städtischer Gebäude sollen selbst Vorschläge zur Energieeinsparung machen und einen Teil der eingesparten Kosten für eigene Zwecke gutgeschrieben bekommen. Diesen Vorschlag will die CDU heute im Umweltausschuss der Stadt zur Diskussion stellen.
Die CDU greift mit diesen Antrag eine Anregung der Jungen Union (JU) auf, die sowohl den Gedanken des Umweltschutzes voranbringen als auch dem Ziel der sparsamen Haushaltsführung dienen soll. Demnach sollen die Nutzer der städtischen Liegenschaften wie zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten oder Sportvereine gemeinsam mit der Stadt ein Anreizmodell entwickeln, das langfristig dazu führen soll, den Energieverbrauch in den Gebäuden zu senken. mehr…

CDU-Fraktion: Norgatex Industriebrache zügig revitalisieren!

Fördermittel des Landes bieten große Chancen

Die CDU-Fraktion Nordhorn diskutierte in ihrer letzten Fraktionssitzung über den Zustand des Norgatex-Gebäudes und seiner Umgebung. Es handelt sich um das westlich der Friedrich-Ebert-Straße gelegene ehemalige Fabrikgebäude der Firma Norgatex auf einer etwa 2,5 ha großen Grundstücksfläche. Hierbei wurde deutlich, dass mit den in Aussicht gestellten Fördermitteln des Landes Niedersachsen eine Revitalisierung in Form von Wohnbebauung in greifbare Nähe rückt. „Das textile Erbe der Stadt Nordhorn wahren " die Stadt weiterentwickeln " das muss die Devise sein!“ mehr…

CDU-Fraktion: Kreisverkehre einheitlich regeln

Ratsfraktion will Verkehrssicherheit verbessern – Beratungen im Ausschuss
gn-online vom 27.05.09 Nordhorn. Die CDU-Ratsfraktion fordert eine einheitliche Verkehrsregelung für die Kreisverkehrsplätze in Nordhorn. So gut wie alle Kreisverkehre seien mit einer Vorfahrtsregelung für Radfahrer ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Erfahrungen am Kreisel Postdamm/Euregiostraße zeigten, dass diese Regelung die Sicherheit dort erhöhen. Am Kreisel an der Denekamper Straße hingegen mehr…

CDU-Nordhorn-West zu Besuch bei der Firma Gussek Haus

besuch-firma-gussek-28032009-dsc00108Trotz des etwas ungewöhnlichen Termins – Samstagmorgen 08.45 Uhr – waren zahlreiche Mitglieder des CDU Ortsverbandes Nordhorn-West der Einladung des Vorsitzenden Johannes Kramer gefolgt und nahmen an einer Betriebsbesichtigung der Firma Gussek Haus an der Euregiostraße 7, Nordhorn teil.
Bei laufendem Betrieb stellte der Leiter der Technik, Herr Peter Drees, den interessierten Besucherinnen und Besuchern die Herstellung eines Fertighauses vor. Es war schon überwältigend mehr…

Hippocampus

hippocampus11Ortsverband Nordhorn Nord informiert sich über geplantes Projekt Hippocampus

Zu einer Informationsveranstaltung hatte der Ortsvorsitzende des Ortsverbandes Nordhorn Nord, Christoph Meier, geladen. Alle Interessierten hatten die Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen im Ortsverband, speziell dem Thema Hippocampus Wohnen mit Pferden zu informieren.
Viele Interessierte verfolgten die Präsentation und den Vortrag von Johann und Andrè Bouws, die selber die planenden Architekten dieses Projektes sind. „Auf dem ehemaligen Gelände der Familie Wassink entsteht ein Projekt, welches durch seine Einmaligkeit einen Werbefaktor für die Stadt Nordhorn darstellt“, so der Ortsvorsitzende Christoph Meier. In weiteren Erklärungen wurde deutlich, mehr…

CDU will eine noch fahrradfreundlichere Stadt Nordhorn

Fahrradfreundlichkeit wichtig für Umwelt und Tourismus

gn-online vom 7.04.09  Nordhorn. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Nordhorn will sich dafür einsetzen, dass Nordhorn noch fahrradfreundlicher wird. In ihrer letzten Fraktionssitzung sprachen sich ihre Mitglieder einhellig für diese Aufgabe aus. „Die hier vorhandenen flachen Naturgegebenheiten und die zentrale Lage inmitten des fahrradfreundlichsten Landkreises in Niedersachsen müssen für dieses Ziel genutzt werden“, erklärten die Fraktionsmitglieder Erika Meier-Schinke und Reinhold Volken.

mehr…

Johannes Kramer führt weiter die CDU Nordhorn-West

Ortsverband bestätigt Vorsitzenden – Stolz auf Erfolge

gn-online vom 22.03.09  Nordhorn. Der CDU-Ortsverband Nordhorn-West hat seinen Vorsitzenden Johannes Kramer in seinem Amt bestätigt. Bei der Mitgliederversammlung wurden Denis Herold und Ulla Knüver zu Stellvertretern gewählt, den Vorstand komplettieren als Besitzer Lambertus Arends und Gerlinde Grönefeld-Meisel.
In seinem Rechenschaftsbericht rief der Vorsitzende den Mitgliedern nochmals die vielfältigen Aktivitäten des Ortsverbandes in Erinnerung. Vor allem war dem amtierenden Vorstand der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil, zu Vereinen und Verbänden und ein direkter Draht zu den Unternehmen wichtig. mehr…

CDU: „Es kommt Bewegung in die Sache“ – Landwirtschaftlicher Verkehr um Nordhorn

Entlastung für Anwohner und Landwirte

Die CDU-Fraktion im Nordhorner Stadtrat ist erfreut über die positiven Signale in Bezug auf den landwirtschaftlichen Verkehr in und um Nordhorn. „Das von uns geforderte Gutachten zum landwirtschaftlichen Verkehr hat die Diskussion erfolgreich ins Rollen gebracht!“ so der Vorsitzende des Verkehrsausschusses, Nils Kramer.
Nach vielen Gesprächen zwischen Vertretern der Behörden und den betroffenen Landwirten mehr…

CDU-Stadtverband will innerparteiliche Diskussion vertiefen

Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand mit Michael Rilke, Erika Meier-Schinke und Peter Skutta

vorstand-neugn-online vom 20.02.09 / mb Nordhorn. Die innerparteiliche Diskussion und Information weiter ausbauen will der alte und neue Vorsitzende des Stadtverbandes der CDU Nordhorn, Michael Rilke. Mit 36 von 51 abgegebenen Stimme wurde er am Dienstagabend während der Mitgliederversammlung im Hotel Berliner Hof wiedergewählt. Rilke zeigte sich sichtlich erleichtert über das „Arbeitsergebnis“. In seiner Bilanz der Vorstandsarbeit war er zuvor auf die „holprigen“ Vorstandswahlen vor zwei Jahren eingegangen. Damals hatte es nicht nur aus formalen Gründen zwei Wahlgänge gegeben. mehr…